Langes vierte ‚Pour le Mérite‘ -Einführung

Lange ist der vierte ‚Pour le M’Rite‘ der Marke und präsentiert eine limitierte Auflage von 15 Sondereditionen, die ein Höchstmaß an Handwerkskunst erreichen. Das honigfarbene Goldgehäuse, das integrierte Sesamkettengetriebe und das Tourbillon sind zwei wichtige Handgelenke, die die unvergleichlich präzisen und komplexen Funktionen zum Ausdruck bringen.

Die sächsische Marke Lange präsentierte Richard Lange TOURBILLON auf dem Genfer Uhren- und Schmucksalon im Januar „Pour le Mérite“. Bislang hat Lange nur vier komplexe Meisterwerke mit Sesamkettenantrieb geschaffen, die mit Pour le Mérecute ausgezeichnet wurden. Die herausragende mechanische Struktur gewährleistet, dass die Uhr während der gesamten Gangreserve mit stabiler Leistung betrieben wird und die Zeit genau bleibt.

Inspiriert von der Handwerkskunst der Vorfahren, setzt die Uhr die außergewöhnliche Uhrmacherkunst aufs Äußerste und den Mut zu „HANDWERKSKUNST“. Die sächsischen Uhrmacher haben dem traditionellen Handwerk einen neuen Look verliehen, mit einer dezenten Dekoration für Zifferblatt und Uhrwerk. Das honigfarbene Goldgehäuse stellt die feste Entschlossenheit der Marke für die technische Exzellenz der Lange-Uhr dar. Diese innovative Goldlegierung hat eine Vickers-Härte von bis zu 300 HV und ist damit weitaus stärker als andere Legierungen.

Das aus demselben Material gefertigte Zifferblatt ist mit einem Muster namens ‚Tremblage‘ verziert, das eine Art traditioneller Gravurtechnik darstellt. Der Graveur umläuft das Futtermesser kontinuierlich in acht verschiedenen Richtungen, um eine körnige Textur zu bilden, die dem dreidimensionalen geschmiedeten Polieren ähnelt. Durch den Saphirglasboden genießen Sie 3/4 Schienen aus unbehandeltem Neusilber mit strahlendem Sonnenmuster. Die vierrädrige Brücke ist mit einer Gravurprägung verziert, die sich von der üblichen Gravurprägung dadurch unterscheidet, dass mit der Prägetechnik das Muster dreidimensional auf das Material graviert werden kann, um den Effekt schöner zu machen.

Dieses Meisterwerk der Mini-Meister ist mit Diamant-Endsteinen für Tourbillon-Lager ausgestattet. Der patentierte Sekundenstopp-Mechanismus der Uhr ermöglicht eine sekundengenaue Zeiteinstellung. Das kreisförmige Fenster des Reglers sieht durch das Uhrwerk und die schwingenden Teile des Uhrwerks, und damit der Uhrenbesitzer die angenehme mechanische Funktionsweise beurteilen kann, verfügt das benachbarte Stundenrad über ein einzigartiges Schnittdesign. Die volle Skala verschwand, als Sie den 12. betraten.
Diese außergewöhnliche Kollektion ist auf 15 Stück limitiert und wird exklusiv in fünf Lange-Filialen in Dresden, Shanghai, Tokio, Seoul und Hongkong verkauft.